Die Einbußen an Lebensqualität werden wir spüren – eine Entlastung der Gemeindefinanzen dagegen nicht.

© Marco Eyring
© Marco Eyring

Die bundesweite Windkraftdebatte um Klimawandel, Schattenkraftwerke, Arbeitsplätze und Windkraft als Exportschlager sind nicht das Thema in Schlangenbad.

Zur Klarzustellung: Windenergie in Deutschland kann einen wichtigen Beitrag zur energetischen Unabhängigkeit vom Ausland und dem Klimaschutz beitragen. Die Abwägung für und gegen die Ansiedlung von Windkraftanlagen fällt in Schlangenbad u.a. aber negativ aus, weil diese zu nah an Kur- und Wohnsiedlungen entstehen sollen. Bedauerlicherweise nimmt die Windkraftindustrie die berechtigten Interessen der Anwohner aus wirtschaftlichem Eigeninteresse nicht ernst. Dies zeigen nicht zuletzt die Diskussionen um uns herum in Hühnstetten, Hohenstein und Taunusstein. Mehreinnahmen der Gemeinde vermögen einen tiefen Eingriff in die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger, Tier- und Pflanzenwelt nicht zu rechtfertigen.

 

Sind die Windräder erst einmal errichtet, führt kein Weg zurück. Die Einbußen an Lebensqualität werden wir spüren – eine Entlastung der Gemeindefinanzen dagegen nicht.